Aufgaben des 1. Vorsitzenden Aufgaben des Geschäftsführers Aufgaben des Schriftführers Aufgaben des Kassierers Aufgaben des 2. Vorsitzenden Aufgaben des Jugendwartes Aufgaben des Neuheitenwartes Aufgaben des Katalogwartes Allgemeine Aufgabenbestimmung für die Mitglieder des Vorstandes nach unten

Geschäftsordnung des Vorstandes des "Vereins der Briefmarkensammler Dülken e.V. - gegründet 1947"

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 16.04.2005

nach oben

- § 1. Aufgaben des 1. Vorsitzenden -

1. Er vertritt den Verein in allen Angelegenehiten (nach § 26 BGB), nimmt organisatche Belange und leitende Funktion bei Tauschtagen, Ausstellungen, Vorstandssitzungen, Vereinstreffen und gemeinsamen Unternehmungen wahr.

2. Er beruft bis zum 31. März eines jeden Jahres die ordentliche Jahreshauptversammlung ein und übernimmt den leitenden Vorsitz.

zurück

- § 2. Aufgaben des Geschäftsführers -

1. Vertretung des 1. Vorsitzenden in allen oben genannten Bereichen und Vertretung des Vereins nach § 26 BGB.

2. Er übernimmt die Vorbereitung für die monatlich einzuberufenden Vorstandssitzungen und die jährliche Mitgliederversammlung.

3. Er vertritt den Verein bei der "AG Linker Niederrhein".

zurück

- § 3. Aufgaben des Schriftführers -

1. Erledigung des Schriftverkehrs des Vereins.

2. Er führt die Mitgliederliste des Vereins, hält diese auf dem neuesten Stand und macht sie den Mitgliedern verfügbar.

3. Er fertigt über die Jahreshauptversammlung, über Vorstandsssitzungen und besondere Vorkommnisse Protokolle an.

4. Der Schriftführer kann nach Beauftragung des Vorstandes Sonderaufgaben übernehmen.

zurück

- § 4. Aufgabenbereich des Kassierers -

1. Er führt über alle Einnahmen und Ausgaben des Vereins ordnungsgemäß Buch, erstellt die Jahresendabrechnung und legt diese den Kassenprüfern bis spätestens 14 Tage vor der Jahreshauptversammlung zur Überprüfung vor.

2. Er gewährt dem Vorstand jederzeit Einblick in seine Unterlagen.

3. Er gibt neue Mitgliedsausweise aus.

4. Er achtet auf rechtzeitige Beitragszahlung seitens der Mitglieder und mahnt Beitragsrückstände bei den betreffenden Mitgliedern an, sobald diese mit mehr als zwei Quartalen Beitragszahlung im Rückstand stehen.

5. Er nimmt rechtzeitig bis zum 10.12. eines jeden Jahres die Abrechnung der Beitragsmarken beim Vorstand vor.

zurück

- § 5. Aufgaben des 2. Vorsitzenden -

1. Zu seinem Aufgabenbereich gehören insbesonders die Koordination wie auch die philatelistische Organisation und Beratung des Vereins.

2. Er übernimmt die verantwortliche Leitung von gesellschaftlichen Veranstaltungen des Vereins.

zurück

- § 6. Aufgaben des Jugendwartes -

1. Er leitet als von der Jugend gewählter und vom Verein bestimmter Jugendleiter selbständig die Jugendgruppe, sorgt für deren Belange und hält den Kontakt zwischen der Jugendgruppe und dem Seniorenverein.

2. Er legt der Jahreshauptversammlung einen schriftlichen Jahresbericht vor.

3. Er übernimmt nach Beauftragung des Vorstandes Sonderaufgaben.

zurück

- § 7. Aufgaben des Neuheitenwartes -

1. Er sorgt für die möglichst schnelle Auslieferung der Neuheiten an die Mitglieder.

2. Er führt über Einlagen und Unkostenbeträge der Mitglieder Buch und stellt über Vorausbezahlungen Empfangsbescheinigungen aus.

3. Er legt die schriftliche Abrechnung der Neuheitenkasse den Kassenprüfern zur ordnungsgemäßen Prüfung vor.

zurück

- § 8. Aufgabenbereich des Katalogwartes -

1. Er verwaltet und erfaßt vorhandene philatelistische Geräte und Literatur und macht sie für die Mitglieder verfügbar.

2. Er schafft nach Beauftragung durch den Vorstand neue Literatur und Geräte an und rechnet diese mit dem Kassierer ab.

3. Er führt über vorhandene Materialien und deren Ausleihe eine Liste und hält diese auf dem neuesten Stand.

zurück

- § 9. Allgemeine Aufgabenbestimmung für die Mitglieder des Vorstandes -

1. Alle oben genannten Mitglieder sind gleiche und stimmberechtigte Mitglieder des Vorstandes. Sie entscheiden über Geschäfts- und philatelistische Aufgaben des Vereins. Bei Stimmengleichheit entscheidet der 1. Vorsitzende.

2. Die aufgezählten Aufgaben erfordern, daß die Mitglieder des Vorstandes soweit wie möglich an allen Veranstaltungen des Vereins teilnehmen.

3. Vorstandssitzungen finden regelmäßig einmal im Monat statt, ausgenommen in der Sommerpause. Bei Bedarf kann der Vorsitzende zu Sondersitzungen einladen.

4. In Abwesenheit des 1. Vorsitzenden übernimmt der Geschäftsführer vollverantwortlich die Leitung des Vorstandes und der Vereinstreffen.